Weihnachten und die geforderte Loyalität

Psychotherapie Osnabrück Drache Weihnachten Schwiegermutter Loyalität loyal Trauma Traumatherapie
Urheber: de.123rf.com/profile_bruno135

Am Heiligen Abend zur Schwiegermutter, für jeden das richtige Geschenk besorgen, sich gesellschafts- und familienkonform benehmen und bloß nicht anecken. Weihnachten sind wir unter Vollstreß. Verpflichtungen und verpflichtende Verhaltensweisen werden von uns erwartet. Schließlich ist doch Weihnachten!

 

Dabei ist es egal, ob ich mich mit der Familie meines Partners das ganze Jahr nicht verstehe. Oder ob ich es einfach nicht schaffe 3 mal am Tag zu essen. Oder ich das ganze Jahr nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln gefahren bin, weil es meine Angst nicht zu läßt.

 

Zu Weihnachten gibt es kein Entkommen

 

Es scheint so, als wenn jedes Verständnis zu Weihnachten ausgeschaltet ist. Zu Weihnachten besucht man eben die Familie. Punkt. Und man geht auch spazieren nach dem Essen. Und überhaupt ist es doch das Fest der Liebe und da hat sich einfach jeder besonders zu bemühen.

 

Loyalität wird eingefordert

 

Jede Abwehr oder abweichendes Verhalten wird als illoyal gewertet. Ist das die Wahrheit? Nach meinem Verständnis nicht. Denn wem sollten wir loyaler gegenüber stehen als uns selbst.

 

Seien Sie sich selbst gegenüber loyal und gutmütig. Wenn es unerträglich ist zu den Schwiegereltern zu fahren, bleiben Sie zuhause und lassen Ihren Partner hinfahren, wenn er es gerne möchte. Wenn Sie nicht drei Mahlzeiten am Tag einnehmen wollen, dann lassen Sie das. Und vielleicht setzen Sie sich dazu um ein nettes Pläuschchen zu halten und den anderen Gesellschaft zu leisten. Sie kriegen es nicht hin mit dem Bus zu fahren, möchten aber Freunde oder Verwandte sehen? Laden Sie sie zu sich ein.

 

Und wenn Sie doch all die Dinge tun, obwohl sie Ihnen schwer fallen, dann tun Sie sie nur mit Überzeugung und dann auch mit Spaß. Formulieren Sie für sich selber die Aktivität positiv. "Ich darf" statt "ich muß" macht gleich ein anderes Gefühl. Denn niemandem ist geholfen, wenn Sie etwas mit einem langen Gesicht machen. Dann ist die Katastrophe vorprogrammiert und es ist schlimmer, als wenn Sie es nicht tun.

 

Seien Sie gutmütig mit sich. Prüfen Sie ehrlich, ob Sie Alternativen anbieten können, wenn Sie etwas nicht wollen. Und machen Sie es besser als die meisten... fordern Sie keine Loyalität von anderen sondern lassen Sie sie mit strahlenden Augen das tun, was sie tun möchten. Und Sie machen Ihres.

 

Ich wünsche Ihnen ganz viel Eigenloyalität und so schöne Weihnachtsfeiertage, wie möglich.

 

 

 

 

 

Sie sind neugierig

und an weiteren Informationen interessiert?

Finden Sie hier die neuesten Artikel,

Anregungen und eine Themenübersicht.

 

 

 


Das könnte Sie auch interessieren: